De-Identifikation

Die Anonymisierung / Pseudonymisierung personenbezogener Daten ist ein wesentlicher Schritt bei der datenschutzkonformen Verarbeitung in der Cloud.


Für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie in Arztbriefen vorkommen (Patienten, Mitarbeiter), definiert der Gesetzgeber rechtliche Rahmenbedingungen. Insbesondere für die Sekundärnutzung von Patientendaten, die zum Zweck der Behandlung erhoben wurden, ist außerhalb der Klinik eine Rechtsgrundlage erforderlich, die im Regelfall durch eine informierte Einwilligung des Patienten erfüllt werden kann. Liegt keine solche Einwilligung vor, müssen die Daten anonymisiert bzw. pseudonymisiert werden, bevor sie die Klinik verlassen.

Mit dem De-Identifikationstool wurde im Projekt eine Software entwickelt, mit der personenbezogene Daten in klinischen Texten mit hoher Präsision halb-automatisch gefunden und für die Anonymisierung eliminiert werden können. Kliniken können nun mit Hilfe dieses De-Identifikations-Werkzeugs Arztbriefe anonymisieren und somit für die Verwednung außerhalb der Klinik rechtskonform aufbereiten.

Screenshot Deid Software